Religionswissenschaft und Religionsgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

International Masterclass: Culture and Religion on Display. Museum as a Public Space (WiSe 2018/19)

Ludwig-Maximilians-Universität München

6.-9. Dezember 2018

Prof. Dr. Carla Danani, Universität Macerata
Prof. Dr. Francesco Miano, LMU
Prof. Dr. Daria Pezzoli-Olgiati, LMU
Prof. Dr. Andreas Schwab, LMU

Die diesjährige Masterclass fokussierte auf die Rolle des Museums im Hinblick auf seine Bedeutungen und Funktionen in einer pluralisierten Gesellschaft. Dabei fokussierten wir insbesondere auf museale Ausstellungen religiöser Dinge.
2018_12_09_Masterclass_RW_LMU_1Das Projekt wurde in Zusammenarbeit unterschiedlicher Disziplinen entwickelt: Perspektiven auf Museumspraxis aus der politischen und Moralphilosophie, der klassischen Philologie, der Religionsgeschichte der Antike sowie der Religionswissenschaft wurden in einem Dialog eingebunden, um die Transformationsprozesse zu erkunden, denen religiöse Objekte im Museum unterworfen sind. Wesentliche Sekundärliteratur zur Definition von Ding, zur kulturellen Rolle des Museums in der zeitgenössischen Gesellschaft und zur mehrschichtigen Bedeutung religiöser Objekte im Museum wurden mit Vorträgen zu laufenden Forschungsprojekten sowie dem Besuch ausgewählter Ausstellungen im Ägyptischen Museum und dem Museum Fünf Kontinente verbunden. In der intensiven Diskussion zwischen Studierenden geisteswissenschaftlicher Disziplinen aus der Universität Macerata und der LMU wurde die Verbindung des theoretischen und des empirischen Zugangs entlang der Kernbegriffe Identität, Beziehung und Gedächtnis hergestellt.

In emasterclass_2iner interdisziplinären und multilingualen, entspannten und konstruktiven Atmosphäre wurden diachrone und synchrone Verschiebungen und Veränderungen von Bedeutungen um religiöse Gegenstände rekonstruiert. Die vielfältigen Dimensionen von Identitätsbildung und der Konstruktion eines gemeinsamen, kontroversen Gedächtnisses durch materielle Kommunikation dienten als roter Faden in dieser Sondierung von fragmentären und/oder nachhaltigen Transmissionsprozessen, die Religion mit unterschiedlichen und nicht immer unproblematischen politischen Agenden verbinden und damit bestimmte gesellschaftliche Beziehungen gestalten, prägen oder unterbinden.

Wir danken allen Beteiligten für die konstruktive Kooperation. Ein besonderer Dank gilt den Museen, die diese Lehrveranstaltung durch den Zugang zu ihren Sammlungen ermöglicht haben.

 

 

2018_12_09_Mind Map_Masterclass_RW_LMU_2

Texte

  • David Morgan, Thing, Material Religion, 7, 1, 2011, 141–146.
  • Brent Plate, A History of Religion in 5 ½ Objects. Bringing the Spiritual into Its Senses, Boston: Beacon Press 2014, 1–22.
  • Beth Lord, Philosophy and the Museum: An Introduction to the Special Issue, Museum management and Curatorship, 21, 2006, 79–86.
  • Jacques Derrida, Archive Fever: A Freudian Impression, Diacritics 25, 2, 1995, 9–11.
  • Crispin Paine, Religious Objects in Museums: Privates Lives and Public Duties, London/New York: Bloomsbury 2013, 1–12 and 114–118.

Vorträge

  • Francesco Miano, Memory, Identity, Relationship. Approaching Museums in Contemporary Society
  • Konstanze Runge, Between Disenchantment and Enchantment: Religious Objects and their Contextualization in the Museum of the History of Religion, Leningrad and the Religionskundliche Sammlung, Marburg

Führungen

Ägyptisches Museum

  • Lucy Schneider, Obelisks – Stolen, Recreated, Transformed
  • Alexander Schütze, Die Sammlung des ägyptischen Museums und seine Architektur

Museum Fünf Kontinente

  • Adrian Fischer, Das Gemeinsame im Anderen – Eine Reflexion anhand ausgewählter Objekte in der Ausstellung „Spiegelbilder“
  • Dorothea Neumann, «The Orient. Amazing, yet so near»: The Museum – Opening Space
  • Florian Kronawitter, Perceiving the Buddha’s place