Religionswissenschaft und Religionsgeschichte
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Ausschreibung des Caroline von Humboldt Preises

Bewerbungsfrist endet am 21. Juli 2017!

21.07.2017

Der Caroline von Humboldt-Preis wird von der Humboldt-Universität an eine exzellente Wissenschaftlerin vergeben und dient der Unterstützung eines wissenschaftlichen Projektes. Das Preisgeld soll der Preisträgerin die Durchführung eines Forschungsprojekts im Rahmen eines Forschungsaufenthalts an der Humboldt-Universität zu Berlin ermöglichen ("scientist in residence"). Mit 15.000 EUR€ Preisgeld ist der Forschungspreis einer der höchstdotierten seiner Art in Deutschland.

In diesem Jahr wird der Preis an eine exzellente Wissenschaftlerin jeglichen Fachs aus dem In- oder Ausland verliehen, deren Promotion nicht länger als sieben Jahre zurückliegt. Sie muss von einem Professor oder einer Professorin für den Preis vorgeschlagen werden. Die Ausschreibung endet zum 21. Juli 2017.

Nähere Informationen zu den Vergabebedingungen und dem Auswahlverfahren entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Download (631 KB)

--------------------------------------------------------------------

The award recognises an excellent female scientist and offers funding for a research project. The Caroline von Humboldt Prize also includes the opportunity to visit the Humboldt-Universität zu Berlin for a two-month period (Scientist in Residence). It is the first research prize awarded by the university exclusively to female scientists and it is one of the highest awards of its kind in Germany (15.000 €EUR).

The Caroline von Humboldt award is designed to offer sustainable support to exceptional female scientists active in any field of research within any given country. Eligible are female scientists who graduated within the last seven years and who do not yet hold tenured professorships.
Candidates must be nominated by professors. All nominations are to be received - in electronic format and in english or german - no later than July 21, 2017.

Download (630 KB)

For further information please contact:
Anne Freese (phone: +49 (0)30 2093 2840)
or send an email to: Anne.Freese@hu-berlin.de.